Der Abschied

Christrosen
Foto: jggrz auf Pixabay

„Die Erinnerung ist ein Fenster, durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.“


Es sind die Erinnerungen, die wir hinterlassen und in die Herzen derer pflanzen die zurückbleiben. Momente und Augenblicke die erzählt werden wollen. Denn jede Erinnerung ist individuell, so wie kein Leben dem anderen gleicht. 


Liebe Familie, liebe Angehörigen,

einen Menschen, der uns am Herzen liegt, gehen zu lassen ist ganz besonders schwer. Ein Familienmitglied oder Freund ist verstorben und die Welt steht still. Vielleicht konnte man sich vorbereiten oder es geschah ganz plötzlich. Trotzdem trifft es uns meistens dann mit voller Wucht und die Trauer über den Verlust ist unaufhaltsam.

 

Egal was passiert ist, auf diesem Weg des Loslassens möchte ich sie begleiten. Ihnen ein wenig Halt geben und Worte finden, in denen sie keine Worte haben. Mit ihnen Abschied nehmen, die Geschichte ihres Verstorbenen erzählen. Wir alle haben unsere Geschichten und ich bin der Meinung es ist wichtig sich daran zu erinnern.

 

Welche Musik mochte er oder sie? Was hat ihn ausgemacht? Was für ein Mensch war sie?

 

Mir liegt es am Herzen eine Rede zu halten, die einzigartig ist wie der Mensch, von dem wir uns verabschieden. Und ich finde es wichtig auch mit einem Lächeln an die Menschen zu denken die uns fehlen und nicht auf die Tränendrüse zu drücken, um den Tag noch trauriger zu machen.


Menschen treten in unser Leben und Begleiten uns eine Weile. Einige bleiben für immer, denn sie hinterlassen ihre Spuren in unseren Herzen.

 

Blick durch den Torbogen
Foto: Angela Rey

Ein stiller Kontakt zu mir...