Eure Trauerbegleitung

Sich von einem geliebten Menschen zu verabschieden ist mit das Schwerste, was das Leben für uns bereithält.

Das Leben mit all seinen Facetten zu genießen, ist für mich besonders und dennoch müssen wir uns manchmal von einem Menschen, der uns am Herzen liegt, verabschieden. Auch hier stehe ich euch zur Seite und begleite euch durch eine Zeremonie, bei der ihr Abschied nehmen könnt.


... immer mit Liebe, auch auf dem letzten Weg
Foto: Ruhrpics Hochzeitsfotografie by M.Tiemann

 

Es ist besonders schwer, wenn ein von uns geliebter Mensch aus dem Leben tritt. Ganz gleich, ob er vorher krank war oder es ganz plötzlich passiert.

 

Doch es ist nie leicht ,,Tschüss" zu sagen.

 

Ob wir uns nun darauf vorbereiten konnten oder nicht

und der Kopf vielleicht irgendwann sagt:,,Es ist besser so".

 

Unser Herz sagt etwas anderes.

Es sagt:,,Du wirst uns fehlen".

 

Auch ich kenne das Gefühl leider nur zu gut, wenn einem ein Mensch fehlt. Umso mehr ist es mir ein Bedürfnis, euch auch auf diesemWeg zu begleiten.

 

Ihr erzählt mir von dem Menschen, von dem ihr euch verabschiedet und ich finde im Rahmen einer freien Trauerfeier die richtigen Worte, um Abschied zu nehmen.

 

Während meiner Rede geht es nicht darum, auf schwere Zeiten zu schauen oder auf die Tränendrüse zu drücken. Ich möchte von einem Menschen erzählen, der gelebt hat. Mit dem man lachen konnte, der für euch da war. Ich möchte Erinnerungen wecken und eine Zeremonie gestalten, die zu der Person passt, die ihr vermisst.

 

Wir planen gemeinsam, was Ihr euch vorstellen könnt.


Ein letzter Gruß
Foto: Anke

Meine Begleitung

Die Vorbereitung

 

Zuerst einmal komme ich zu euch nach Hause und wir sprechen in Ruhe darüber, was ihr euch vorstellt, um die letzte Reise für euren Verstorbenen vorzubereiten.

 

Dafür nehmen wir uns die Zeit, die ihr braucht.

Wir überlegen uns Musik und planen eventuell eine symbolische Handlung.

 

Wir planen auch Raum für Angehörige, Freunde und Kollegen ein, die sich eventuell während der Zeremonie mit einbringen möchten.

 

Ich spreche den Ablauf mit dem Bestatter, den ihr beauftragt habt ab und setze mich gerne mit ihm in Verbindung.

 

Am Tag des Abschieds führe ich durch die Trauerfeier und begleite euch zum Grab.

 

Für die Grablegung empfehle ich euch gerne verschiedene Texte.

Das können auch gerne Worte des Abschieds sein oder wir sprechen ein Gebet.


Das Trauergespräch

 

Wir sprechen über den Menschen, den ihr verloren habt.

Was war er oder sie für ein Mensch? 

Welchen Weg ist er oder sie gegangen?

Was habt ihr besonders geschätzt?

Welche besonders schöne Erinnerung habt ihr?

 

Vielleicht möchtet ihr mir ein Bild zeigen und mir Eure ganz eigenen Geschichten erzählen, welche ihr mit Eurem Verstorbenen verbindet.

 

Aus diesen Informationen schreibe ich dann eine ganz persönliche und passende Trauerrede.

 

Der Abschied

Abschied zu nehmen ist genauso individuell wie ihr es seid..

Dabei unterstütze ich euch in der Gestaltung der Trauerfeier mit all meiner Kraft.

 

Der erste Weg, Trauer zu verarbeiten, beginnt mit einer Zeremonie, in der ihr euch verstanden und aufgehoben fühlt, um danach Kraft zu schöpfen, das Geschehene zu verarbeiten.



Menschen treten in unser Leben und begleiten uns eine Weile. Einige bleiben für immer, denn sie hinterlassen ihre Spuren in unseren Herzen.

 

Nehmt gerne Kontakt mit mir auf.

Gästebuch


Ein letzter Gruß
Foto: Pixabay

Ein ganz herzliches Dankeschön geht an dich liebe Anke. Du hast die Rede von meinem verstorbenen Mann Dat mit soviel Feingefühl  gesprochen und alles was Dat so aus machte, hast du auf den Punkt gebracht. Wir hatten uns mit allen Kindern ca 1 Woche vorher zusammen gesetzt und über wichtige Dinge gesprochen, die du in die Rede mit einbringen darfst. Der Kontakt zu dir war immer gegeben und du fragtest des öfteren nach ob das alles so in Ordnung wäre. Es war perfekt und ich würde dich jederzeit weiterempfehlen .. 
                                                                                                                                               Ganz lieben Dank
                                                                                                                                                   Kerstin Vuong